Angebot

Strahlenschutz & Charakterisierung

Das Detektieren von ionisierender Strahlung ist in der nuklearen Sicherheitskultur von größter Bedeutung.

In der nuklearen Sicherheitskultur ist das Erkennen von ionisierender Strahlung von wesentlichem Interesse. Auf der einen Seite zum Schutz der Mitarbeiter und Umwelt, aber auch um die korrekte Dekontaminations- oder Stilllegungstechnologie zu bestimmen oder um Abfall ordnungsgemäß und sicher zu verwalten.

ECS ist täglich für die Durchführung von Strahlenschutzaktivitäten auf allen belgischen Atomkraftanlagen verantwortlich. Dies beinhaltet die Ausführung verschiedener Messungen für die Freigabe von Materialien, Anlagenmessungen, wie auch Kontrollmessungen für Transport und Abfall. Darüber hinaus ist die Strahlenschutzabteilung auch für die Verwaltung und Überwachung der Arbeiten in nuklearen Zonen verantwortlich, dies sowohl in Bezug auf Risiken in nuklearen Umgebungen, als auch die Überwachung von herkömmlichen Sicherheitsaspekten. Bei der Ausführung von Arbeiten sind wir auch verantwortlich für die Überwachung von Dosimetrie und ALARA-Dossiers und wir versorgen die Überwachung der Eingänge zu verschiedenen Zonen auf der Anlage.

Im Laufe der Jahre hat ECS sich auch auf dem Gebiet der Charakterisierung qualifiziert. Zum Definieren der Radioaktivität von Abfall, von den verwendeten Materialien usw. führen wir gammaspektrometrische Messungen vor Ort durch, Dies ist oft ein wesentlicher Schritt bevor zur Dekontamination und / oder Stilllegung übergegangen werden kann. ECS kann zusammen mit dem Kunden angepasste Messungslösungen suchen, welche die Anforderungen und Erwartungen erfüllen. Falls nötig entwickeln wir entweder zusammen mit unseren Partnern zusätzliche Lösungen oder wir passen bestehende Geräte an.